Die rundum erneuerte Internetseite und die App für Smartphone und Co. erweitern das Informationsangebot des Familien-ABC von Stadt und Landkreis.

Mit dem Familien-ABC präsentieren die Stadt Erlangen und der Landkreis Erlangen-Höchstadt seit 2016 gemeinsam alle offenen Eltern- und Familienbildungsangebote in der Region. Das Angebot wird nun um eine Applikation („App“) für mobile Geräte und um eine völlig neugestaltete Internetseite erweitert. Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag, 25. Januar, haben Landrat Alexander Tritthart und Oberbürgermeister Florian Janik beides vorgestellt.

84 Prozent der 14- bis 29-Jährigen und immerhin 66 Prozent der 30- bis 49-Jährigen nutzen das Internet mit Smartphone, Tablet oder PC – die Zielgruppe Eltern ist viel im Internet unterwegs, das „mobile Endgerät“ fast überall in der Tasche dabei. Für die Jugendämter von Stadt und Landkreis die beste Ausgangssituation, um mit einer neu entwickelten „App“ ihr Informationsangebot im gemeinsamen Familien-ABC weiter auszubauen. Der Kern des Familien-ABC ist der Veranstaltungskalender, der alle offenen Eltern- und Familienbildungsangebote in der Region (ER/ERH) zusammenführt. Die Themen sind breit gefächert und bieten etwas für Eltern von Kindern und Jugendlichen (0 bis 18 Jahre) sowie zu besonderen Lebenslagen, wie beispielsweise Trennung, Scheidung oder Trauer. Durch Such- und Filterfunktionen können die Ergebnisse an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Kurzfristige Angebote können dank des Online-Kalenders unkompliziert und umgehend beworben werden.

Die neue Internetseite und die neue App bieten nun darüber hinaus noch viel mehr:
Der Punkt Wissenswertes ergänzt das Angebot mit vielen Infos zum Familienalltag. Unter dem Punkt Info & Beratung sind alle relevanten Beratungsstellen aufgelistet und können über ein Schlagwortsystem durchsucht und nach Postleitzahl gefiltert werden. Das System stellt sicher, dass auch dann der richtige Ansprechpartner gefunden wird, wenn Familien nicht genau wissen, wo sie sich hinwenden können. Wenn im Alltag etwas passiert, sind die wichtigsten Telefonnummern und Adressen von Kinder- oder Frauenarzt schnell in der App gefunden.

Die Elternbriefe des bayerischen Landesjugendamtes ergänzen das Wissen rund um Familien-themen und können dort heruntergeladen werden. In Zusammenarbeit mit dem Landesjugendamt (www.elternimnetz.de) sind Artikel zum Thema Familiensorgen und Pubertät entstanden. Im Bereich Videos finden sich eine Vielzahl von „Filmchen“ zu Kindergesundheit, Ernährung, Baby-Signale und den staatlichen Familienleistungen – teilweise auch in Englisch und Türkisch. Internetseite und „App“ sind nahezu gleich aufgebaut und bieten denselben Inhalt an. Besonderheit der Webseite ist, dass es ausgewählte Broschüren zum Herunterladen gibt. Zusätzlich in-formiert das Redaktionsteam Familien immer wieder über Aktuelles.

Für die inhaltliche Qualität des Familien-ABC sorgt das Redaktionsteam, das durch den Fach-dienst Familienbildung des Landkreises und der Koordinierungsstelle Familienbildung der Stadt besetzt ist. Ausgewählte Anbieter von Eltern- und Familienbildung können Veranstaltungen in einem eigens dafür eingerichteten Verwaltungsbereich eintragen. So kann ein hoher Qualitätsstandard aufrechterhalten werden und eine für Eltern kostenlose und werbefreie Plattform angeboten werden.Laut ihren „Machern“ ist die innovative Familien-ABC-App ein Vorreiter in Bayern.

Kontakt: Stadtjugendamt, Koordinierungsstelle Familienbildung, Irene Oelerich, Tel. 09131 86-1795. Jugendamt Landkreis, Fachdienst Familienbildung, Jennifer Kneisl, Tel. 09131 803380226

© Stadt Erlangen, 2018, Zentrale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 09131 86-2696 oder -2515.

 

Hier können Sie die App runterladen:

Appstore

GooglePlay


Ähnliche Beiträge