Mal eben schnell… – Familie in der digitalen Welt | Mittwoch 04.10.17 | 19:30

Mal eben schnell…in die Gruppe fragen,  die Nachrichten checken, noch ein bisschen arbeiten, den Urlaub buchen, den Film für den Abend programmieren oder die Still-App- installieren. Die Digitalisierung lässt kaum einen Lebensbereich aus. Das familiäre Netzwerk, ist heute mit Strom aufgeladen und verbindet uns nicht mehr nur emotional sondern auch virtuell. Wir sind uns nah obwohl wir räumlich getrennt sind. Die Familie ist mobil. Wir profitieren von der enormen Erleichterung im Alltag, vieles ist einfacher, schneller lösbar und vereinbar. Doch welche neuen Herausforderungen – dazu gehören auch Grenzen – sind mit der Digitalisierung verbunden?

In unserem bewährten Format „Diskussion am Küchentisch“ laden wir wieder Vertreter/innen aus Wissenschaft und pädagogischer Praxis ein, mit uns über ein aktuelles familienpolitisches Thema zu diskutieren. Zu den verschiedenen Aspekten von Digitalisierung und Familie sprechen diesmal die Sozialwissenschaftlerinnen Dr. Alexandra Krause und Dr. Anna Monz zu Beginn der Veranstaltung. Anschließend wird mit Expertinnen/Experten aus der pädagogischen Praxis unter Beteiligung des Publikums am Küchentisch weiter diskutiert.

Außerdem LIVE dabei: „Herr Schmied“ aus Erlangen mit einem Poetry Slam-Beitrag zur digitalen Familie!

Impulsvorträge:
Dr. Alexandra Krause, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.
Dr. Anna Monz, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. – ISF München

Mit am Küchentisch diskutieren außerdem:
Frau Simone Steiner, Leiterin der Familienberatungsstelle Herzogenaurach
Herr Christian Jaschke, Mitglied des Jugendhilfeausschusses ERH, Familienvater

Mittwoch, 04.10.2017 um 19.30 Uhr

KREUZ&QUER, Bohlenplatz 1, Erlangen