Veranstalter: Kinderschutzbund Kreisverband Erlangen e.V.

Angst gehört zur normalen Entwicklung eines Kindes dazu. Aber wie weiß man, ob sich Art und Ausmaß von Angst noch im „normalen“ Rahmen bewegen? Welche Ängste und Verhaltensweisen sollten professionell mitbeurteilt, vielleicht sogar behandelt werden?

Und besonders in diesen Monaten: welche Auswirkungen hat die Pandemie auf die Gefühle und das Verhalten, auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen allgemein? Gibt es Erkenntnisse, wonach einzelne durch die Kontaktbeschränkungen und den ungewohnten Alltag vermehrt Ängste, gedrückte Stimmung oder problematisches Verhalten entwickelt haben? Wenn ja, wie können Eltern gegensteuern?

Leitung: Prof. Dr. Oliver Kratz, Leitender Oberarzt der Kinder- und Jugendabteilung für Psychische Gesundheit, Universitätsklinikum Erlangen

Anmeldung bis 26.10.2020 per Mail an dksberlangen@web.de

Weitere Veranstaltungen und Angebote finden Sie im aktuellen Familien ABC

Ähnliche Beiträge