Willkommen

Willkommen

im familienfreundlichen Landkreis Erlangen-Höchstadt

Aktuelle Meldungen und Veranstaltungen

vom Bündnis für Familie Erlangen-Höchstadt

SAVE THE DATE: Flexibler und mobiler arbeiten. Was lernen wir aus der Krise?

Online Veranstaltung für Arbeitgeber/innen 27. Januar 2021 | 11:00 – 12:30 Uhr Die Themen Arbeitsflexibilität, Homeoffice und mobiles Arbeiten stehen seit Beginn der Corona-Pandemie im… weiterlesen SAVE THE DATE: Flexibler und mobiler arbeiten. Was lernen wir aus der Krise? weiterlesen SAVE THE DATE: Flexibler und mobiler arbeiten. Was lernen wir aus der Krise?

Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen

Einmal im Monat beraten die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Claudia Wolter und der Stadt Erlangen, Katharina Pöllmann-Heller und Christina Nießen-Straube in einer Online-Sprechstunde zu einem… weiterlesen Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen

„Wenn kleine Kinder beißen, kratzen, hauen…“ und andere Veranstaltungen für Eltern…

Es sind noch Plätze frei: Digitaler Vortrag: „Wenn kleine Kinder beißen, kratzen, hauen…“ am 21.10., 20 Uhr Präsenzveranstaltung: „Die Zyklusshow“ – Aufklärungsworkshop für Mädchen von… weiterlesen „Wenn kleine Kinder beißen, kratzen, hauen…“ und andere Veranstaltungen für Eltern…

Die Familienbeauftragte

Die Familienbeauftragte setzt sich für die Belange von Familien im Landkreis Erlangen-Höchstadt ein. Sie ist  Geschäftsführerin des Bündnis für Familie und ihre Netzwerkarbeit trägt dazu bei, gesellschaftliche Bedürfnisse und familienpolitische Trends frühzeitig zu erkennen. Neben der Pflege des Internetportals, ist sie verantwortlich für die Umsetzung familienpolitischer Angebote und Veranstaltungen. Auch die Familienfreundlichkeit des Landratsamtes als Behörde und Arbeitgeber steht im Fokus der Familienbeauftragten.

 

Familienbeauftragte Katja Engelbrecht-Adler mit Leiterin des Amtes für Kinder, Jugend u. Familie, Heike Krahmer (li.) und Jugendhilfeplanerin Susanne Friedrich (re.)