Die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter und des Bundesjugendkuratoriums, äußern sich in dem offenen Brief „Junge Zukunft trotz(t) Corona – Chancenpaket für junge Menschen“ zum geplanten Maßnahmenpaket des Bundes, das pandemiebedingte Nachteile für junge Menschen ausgleichen soll. Sie betonen, dass Kinder und Jugendliche mehr sind, als Kita-Kinder und Schüler*innen und fordern ein umfangreiches Maßnahmenpaket für alle Felder der Kinder- und Jugendhilfe von Bund, Ländern und Kommunen. Lesen Sie hier den Offenen Brief.

Ähnliche Beiträge